Category Archives: Eifersucht

Eifersucht

Published Post author


Eifersucht ist DIE Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Gemäßigte Eifersucht gilt als normal und jeder hat sie schon selbst erlebt. Eifersucht gehört zu den Affektzuständen und ist ähnlich wie Trauer. Über die “normale” Eifersucht ist nicht viel zu sagen.

Starke Eifersucht kann ein extrem quälendes Gefühl sein. Er wirkt sich auf Körper UND Psyche aus. Es setzen Schweißausbrüche ein, das Herz beginnt zu rasen, der Magen verkrampft sich und man bekommt das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. Man kann an nichts mehr anderes denken und hat oft das gefühl verrückt zu werden.


Bei extremer Eifersucht will man den Partner besitzen, hat extreme Verlustängste und verfällt in einen Kontrollzwang.

Weshalb entsteht Eifersucht?

Oft wird behauptet, dass man an der Stärke der Eifersucht den Grad der Liebe festmachen kann. Das stimmt nicht, denn es drückt eher den Grad der Besitzorientierung/Verlustangst aus, was auf ein mangelndes Selbstbewusstsein hindeutet.

Die “normale” und die “pathologische” Eifersucht

Pathologische Eifersucht unterscheidet sich gravierend von der „normalen“ Eifersucht. Die normale Eifersucht klingt ab. wenn das Problem befriedigend bewältigt wurde. Die pathologische Eifersucht dient nicht zur Bewältigung einer problematischen Situation. Oft ist sie auch nicht auf eine reale Situation bezogen, sondern besteht permanent oder kann ohne Vorwarnung in aller Heftigkeit einsetzen. Die Ursachen dieser pathologischen Eifersucht liegen wohl in der frühen Kindheit.Wer dadurch, dass er in seinen ersten Jahren nicht genug Liebe und Geborgenheit von den Eltern erhalten hat am eigenen Selbstwert zweifeln musste, oder die normale Eifersucht auf ein nachfolgendes Geschwister nicht mit Hilfe der Eltern bewältigen konnte, ist gefährdet, als Erwachsener unter starker Eifersucht zu leiden. Die ungenügende Liebe und Geborgenheit und die früh erfahrene Abwertung des Kindes führt beim Erwachsenen dazu, dass er die permanente Aufmerksamkeit seines Partners braucht.

Die normale Eifersucht dagegen ist ein Hinweis, dass grundlegende Bedürfnisse nach Bestätigung der eigenen Person und nach Sicherheit in einer bestehenden Paarbeziehung nicht befriedigt sind.

Eifersucht bei Mann und Frau
(Quelle http://www.beratung-therapie.de/41-0-Eifersucht.html)

Männer und Frauen geben unterschiedliche Gründe für ihre Eifersucht in einer Partnerschaft an: „Männer rasten aus, wenn ihre Frau sie sexuell betrügt, Frauen quält die Eifersucht, wenn ihr Partner sich emotional zu einer anderen Frau hingezogen fühlt“

Männer stehen hinsichtlich ihrer Sexualität unter Leistungsdruck, und die sexuelle Untreue der Frau signalisiert ihnen, dass sie nicht genügend „geleistet“ haben.

Frauen hingegen beurteilen emotionale Untreue des Partners als eigenes Versagen in der Beziehung.

Dieser Geschlechterunterschied ist möglicherweise auf ein evolutionäres Erbe zurückzuführen: Männer können sich in Bezug auf eine bestehende Vaterschaft nie ganz sicher sein, ob das Kind auch wirklich von ihnen ist, wohingegen die Frauen diese Angst nicht haben; aber dafür stärker reagieren, wenn sie die Angst haben müssen, ihr Kind ohne den Partner aufziehen zu müssen.

Strategien gegen Eifersucht (Quelle http://www.beratung-therapie.de/41-0-Eifersucht.html)

1. Es ist wichtig, sich nicht aus Angst vor dem Verlassenwerden völlig an die Bedürfnisse des Partners anzupassen.
2. Den Partner durch Kontrollmaßnahmen an tatsächlicher oder vermuteter Untreue hindern zu wollen ist
höchstens dazu geeignet, sich selber zu quälen oder sich der Lächerlichkeit preis zugeben.
3. Es ist nicht sehr hilfreich, das eigene Selbstwertgefühl durch viele oberflächliche Sozialkontakte zu steigern und
eventuell den Partner damit eifersüchtig machen zu wollen.
4. Versuchen Sie nie den Respekt ihrem Partner gegenüber zu verlieren, auch wenn Angst und Wut sehr groß sind.
5. Versuchen Sie, die Liebeszeichen des Partners nicht zu übersehen.
6. Machen Sie sich ihre Bedürfnisse und Ansprüche an die Beziehung klar und formulieren Sie diese eindeutig.

Solange man seinen Partner liebt, solange ist man auch gefährdet eifersüchtig zu sein. Nur Menschen mit einem übersteigerten Selbstwertgefühl sind sich ihres Beziehungspartners völlig sicher. Ein gewisses Maß an Eifersucht kann durchaus Beziehungen spannend und dauerhaft machen.
Die Eifersucht völlig aus der Welt schaffen zu wollen ist gar nicht sinnvoll. Vielmehr ist es ein erstrebenswertes Ziel, sie als ein angemessenes Gefühl zu akzeptieren.

19. Februar 2011